onlineshop@geyerschuhe.de +49 9261 9662503

Schuhe sind Familientradition


 

alte Schuhfabrik

Foto: alte Stepperei

Das Bild zeigt eine alte Schuhstepperei ca. in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als die Schuhproduktion in Deutschland und auch hauptsächlich im oberfränkischen Raum seine Blütezeit erlebte. In Städten wie dem oberfränkischen Burgkunstadt waren Schuhfabrikanten unter den Hauptarbeitgebern. Die Inhaberfamilie Dehling hat Ihre Wurzeln ebenfalls in der Schuhproduktion. Mit eigener Schuhfabrikation im Landkreis Kronach wurden bereits vor dem 2. Weltkrieg Lederschuhe, Arbeitsstiefel und sogar Schlittschuhe produziert und an verschiedene Grossabnehmer wie beispielsweise Schuhgeschäfte und Grosshändler vertrieben. Zur damaligen Zeit war es aber auch normal, dass viele kleine, selbstständige Händler zum „hausieren“ gingen. Sie zogen quasi von Haus zu Haus mit Ihrem Schuhangebot und versuchten Schuhe an die damalige Kundschaft zu verkaufen. So bauten sich viele „Hausierer“ über Jahre hinweg ihre Stammkundschaft auf und es entstanden teilweise sogar enge Freundschaften. Mit dem Beginn der Schuhproduktion in Fernost und Asien starben nach und nach fast alle deutschen Schuhfabriken, da der Preisdruck zu hoch wurde und immer weiter entwickelte Transportmethoden z.B. grosse Containerschiffe günstiger und günstiger wurden. Mitte der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts besann sich die Familie Dehling auf den Schuhhandel und eröffnete erste Filialen in Oberfranken und der Oberpfalz. Nach dem Generationenwechsel Anfang der 80er Jahre baute man das Filialnetz auf eine gesunde Anzahl von Schuhgeschäften zurück. Anfang der 90er Jahre kam wurde das Schuhsortiment nochmals mit modischer Damenbekleidung erweitert. In dieser Zeit wurde auch deutlich, dass viele Filialisten immer grösser wurden und ein gewisser Druck auf dem einzelnen Händler lag, auch diesen Weg zu gehen. Nicht zuletzt durch die ankommenden Computertechnologie und Warenwirtschaftssysteme konnte man Warenmengen nun einfacher steuern. Durch den Zusammenschluss mit mehreren, gleichgesinnten und aktiven Schuhhändlern konnte man gemeinsam auch günstige Einkaufspreise bei der Schuhindustrie erringen. Im Jahr 2005 trat der heutige Inhaber Volker Dehling in das Unternehmen ein. Insgesamt werden aktuell 11 Schuhgeschäfte im Familienverbund betrieben. Über Jahrzehnte hinweg ist etwas erhalten geblieben:

Liebe und Leidenschaft für Schuhmode